Cart
Checkout Secure

Coupon Code: FT68LD435 Copy Code

 

Noch $x für gratis Versand nach  

Haben Sie eine Frage?

+49-6171-895846

Mo-Fr von 10.00 bis 16.00 Uhr

Negativ ist Positiv - die Eigenschaften und Vorteile von Negativ-Ionen und langwelligen Infrarotstrahlen

Einführung

Nur sehr wenige Krankheiten sind rein erblich bedingt, vielmehr mischt bei den meisten die Umwelt mehr oder weniger stark mit. Schmerzen sind Warnsignale des Körpers und schmerzempfindliche Nervenenden reagieren sehr auf immer wiederkehrende Reize. Verrauchte Räume, laute Straßen und staubige Luft führen zu Unwohlsein. Viele Umweltbelastungen sind zu sehen, zu hören und zu riechen. Es gibt aber auch Belastungen, deren Gesundheitsrisiko nicht unmittelbar zu spüren ist: Chemische und biologische Schadstoffe in der Atemluft, in Produkten oder der Nahrung. Der Mensch ist vielfältigen Einflüssen aus der Umwelt ausgesetzt, die schädlich wirken und sein Wohlbefinden beeinträchtigen können. Auch Stress lauert heutzutage überall. Ob die stetig steigenden Anforderungen im Beruf, die Entscheidungen, welche es in der Familie zu treffen gilt, die Prüfungen an der Universität oder das hektische Stadtleben. Selbst in der Freizeit finden wir vor lauter Terminen nicht mehr zu uns selbst.
Stress und Umweltbelastungen können körperliche Leiden hervorrufen. Rückenschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, innere Nervosität und Unausgeglichenheit sind Symptome, die vielen Menschen bekannt sind. Es kann jedoch, wenn alle Warnsignale übergangen werden, bis hin zu schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommen.
Akupunktur, Akupressur und die positiven Wirkungen von Negativ-Ionen sind weltweit angesehene und wirkungsvolle Methoden zur Linderung von Schmerzen sowie zur Herstellung innerer Ausgeglichenheit. Die Shaktimatte, auch bekannt als Nagelmatte, mit zusätzlich integrierten Negativ-Ionen verbindet die positiven Eigenschaften all dieser Behandlungen.

Negative Ionen

Was sind Ionen?

Ionen sind elektrisch geladene Atome oder Moleküle, welche in unserer Umwelt vorkommen. In der Luft gibt es sowohl positive als auch negative Ladungen. Durch den Zusammenschluss von positiven Ladungen und Ionen entstehen die positiven Ionen und durch den Zusammenschluss von negativen Ladungen und Ionen entstehen negative Ionen. Viele Jahre intensiver Forschung haben bewiesen, dass Ionen einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben.

Was versteht man unter negativen und positiven Ionen?

Was Ionen angeht, ist „Negativ“ besser als „Positiv“! Interessanterweise haben die negativen Ionen eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit, während die positiven Ionen schädlich für uns sind.

Positive Ionen

Positive Ionen werden bei elektrischen Entladungen erzeugt, zum Beispiel bei Gewitter und elektronischen Geräten (Fernseher, Computer, Klimaanlage). Positive Ionen gelangen durch die Atemwege tief in die Lunge und können zu Müdigkeit, einem schwachen Immunsystem, psychologischen Problemen, Schlaflosigkeit und Atemproblemen führen. Keine Lebensform kann existieren, wenn die Umwelt nicht ausgeglichen ist. Die exzessiven positiven Ionen müssen mit den negativen Ionen ausbalanciert werden.

Negative Ionen

Negative Ionen und Ozon werden von der Natur erzeugt, unter anderem bei der Wasserverdunstung. Sie werden in ihren optimalen Konzentrationen dort vorgefunden, wo die Luft am reinsten und gesündesten ist, also in der Nähe von Wasserfällen, am Meeresufer, im Wald und in den Bergen. Hier finden Sie einige Beispiele der Dichte* von negativen Ionen
in der Umwelt:

  • Wasserfälle: 95.000–450.000
  • Berge, Meeresufer, windiger Wald: 50.000–100.000
  • Auf dem Land mit leichter Brise: 5.000–50.000
  • Städte: 100–2.000 (Stoßzeiten: bis 100)
  • Zimmer und Büros: 40–100
  • Zimmer mit Klimaanlage: 0–20

* Ungefähre Dichte an negativen Ionen pro Kubikzentimeter (cm3)

Negative Ionen hängen sich an schädliche, positiv geladene Atome (Schadstoffe, Allergene) an. Die neu gebildeten, größeren (Schadstoff-)Partikel sinken somit zu Boden und können nicht mehr aus der Luft eingeatmet werden. Die Schadstoffe werden dank dem Einfluss der negativen Ionen neutralisiert.

Wieso wirken negative Ionen therapeutisch?

Negative Ionen wirken therapeutisch, da sie Bakterien abtöten. Negative Ionen sind, neben Ozon, die stärksten natürlichen Luftreinigungs-Wirkstoffe und entfernen Allergene und Schadstoffe aus der Luft.

Im Jahre 1930 hat ein russisches Team unter der Führung von A. L. Tchijevski herausgefunden, dass große Dosen von negativen Ionen die Bakterienbildung auf Tellern verhindern. Die negative Ionisierung sterilisiert ebenfalls die eingeschlossene Luft. Spätere Experimente und die Nachahmung von Tchijevskis Arbeit ergaben eine exponentielle Abklingrate der Bakterien von 23% pro Minute bei Luft, welche mit positiven Ionen geladen war und 78% pro Minute bei mit negativen Ionen geladener Luft. Die Schlussfolgerung, welche die Experten daraus zogen, war, dass die Abklingrate der Giftstoffe in der Luft mit positiven Ionen mit der Verbindung der Ionen und den Bakterien zu tun hatte. Die hohe Abklingrate der Giftstoffe in der Luft mit negativen Ionen hatte jedoch damit zu tun, dass die negativen Ionen die Bakterien abtöteten.

Gesundheitsfördernde Wirkungen

Die Behandlung mit negativen Ionen hat viele Vorteile. Einige der
gesundheitsfördernden Wirkungen der Negativ-Ionen sind:

  • Entfernung von Bakterien in der Luft und somit Verminderung der Inhalierung von Allergenen
  • Aktivierung der Körperzellen
  • Erhöhung der Sauerstoffaufnahme des Blutes
  • Förderung der Alpha-Wellen im Gehirn
  • Verbesserung des Stoffwechsels
  • Bekämpfung der Müdigkeit, Kopfschmerzen, Nervosität, Verstopfungen, Allergien und Asthma
  • Ängste und Depressionen können sich verringern oder ganz verschwinden
  • Erhöhung der Widerstandskraft gegen Krankheiten

FIR – langwellige Infrarotstrahlungen

Schon seit Jahren ist bekannt, dass Infrarotstrahlung eine positive Auswirkung auf die Gesundheit hat, da regelmäßiges Schwitzen den Körper von Giftstoffen befreit und den Stoffwechsel anregt. Bereits in der Steinzeit wurden Schwitzbäder in Höhlen oder Erdgruben angelegt. Zur Erwärmung wurden erhitzte Steine hineingegeben und die Eingänge anschließend mit Ästen und Laub verschlossen. Jedes wärmende Element, auch der menschliche Körper, sendet prinzipiell eine Infrarotstrahlung aus. Wir kennen das angenehme Gefühl, wenn wir am Lagerfeuer, am Kamin oder einfach in der Sonne sitzen.

Was sind langwellige Infrarotstrahlen?

Infrarotstrahlung – auch als Wärmestrahlung bekannt – ist Teil der optischen Strahlung und damit Teil des elektromagnetischen Spektrums. Sie schließt sich in Richtung längerer Wellenlängen an das sichtbare Licht an. Der Wellenlängenbereich der Infrarotstrahlung reicht von 780 nm bis 1 mm. Die langwellige InfrarotC-Strahlung (Ir-c) umfast einen Wellenlängenbereich von 3,0 μm bis 1.000 μm. Infrarotstrahlen sind für das menschliche Auge nicht sichtbar und werden von der Haut als Wärme registriert. Regelmäßig angewandte Infrarot-Wärmeenergie löst eine Reihe von gesundheitsfördernden Prozessen aus. Die Bestrahlung hat eine entgiftende Wirkung (Ausscheidung von Schadstoffen) und hilft so, die Entstehung schwerer Krankheiten zu verhindern.

Gesundheitsfördernde Wirkungen

Folgende gesundheitsfördernde Effekte der Infrarotstrahlung konnten nachgewiesen werden:


Besserer Stoffwechsel: Die Vorgänge des Abbaus und der Umwandlung von Nahrungsmitteln und Sauerstoff werden angeregt.

Ausscheidung von Schadstoffen: Auf Grund der Infrarot-Wärme werden Schadstoffe aus dem Körper ausgeschieden.

Stärkeres Immunsystem: Die Selbstheilung und die Widerstandskraft des Körpers werden dank der Infrarotstrahlen verbessert. Der Körper bildet mehr Abwehrstoffe und ist somit gegen Viren und Infektionen weniger anfällig.

Bessere Durchblutung: Die langwellige Infrarotstrahlung bewirkt die Erweiterung der Gefäße und erhöht dadurch die Blutzirkulation. Dadurch werden die Zellen besser versorgt und die Herzfrequenz wird erhöht.

Lösung von Verspannungen: Die verstärkte Durchblutung und Erwärmung der Muskulatur lockert Verspannungen.

Entspannung und Wohlfühlen: Eine weitere Wirkung der langwelligen Infrarotstrahlen liegt in der tiefen Entspannung von Körper und Geist. Die Vitalität wird erhöht und Wohlfühlen und Relaxen stehen im Vordergrund.

Wissenschaftliche Nachweise

Es gibt mehrere wissenschaftliche Studien, welche die positiven Wirkungen der modernen Nagelmatte, der Negativ-Ionen und der langwelligen Infrarotstrahlen auf die Gesundheit bestätigen.

Negativ-Ionen

Es ist mittlerweile wissenschaftlich nachgewiesen, dass NegativIonen Alpha-Hirnströme fördern und die Amplituden der Hirnströme erhöhen, was sich in einem höheren Bewusstseinsgrad bemerkbar macht. Von Negativ-Ionen induzierte Alphawellen verlaufen vom Hinterkopf zum Scheitelbein und zur Schläfe. Sie erreichen sogar die Stirnlappen, indem sie sich gleichmäßig über die rechte und linke Hirnhälfte verteilen. Dies schafft einen übergreifenden beruhigenden Effekt. Auf der physischen Seite schaffen sie Erleichterung bei Heuschnupfen, Migräne, Verbrennungen und postoperativen Schmerzen. Zusammen mit der Erleichterung bei Verbrennungsschmerzen reduzieren sie Entzündungen, lassen Verbrennungen schneller trocknen, heilen sie schneller und hinterlassen weniger Narben.

„Im Allgemeinen steigern Negativ-Ionen die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, was zu größerer Aufmerksamkeit, abnehmender Schläfrigkeit und erhöhter mentaler Kraft führt“, beteuert Pierce J. Howard, PhD, Autor von „The Owner‘s Manual for the Brain: Everyday Applications from Mind-Brain research“ und Forschungsdirektor des Zentrums für angewandte Kognitionswissenschaften in Charlotte, N.C.

Verschiedenste Untersuchungen in Kindergärten und Schulen haben beachtliche Ergebnisse gezeigt: Nach einem Jahr mit Negativ-Ionen-Generatoren im Klassenraum berichteten Kindergarten-Erzieher, dass die Schüler sich besser konzentrierten und fast keine „Wetterauswirkungen“ mehr zeigten. Hyperaktive Kinder waren ruhiger und die Lehrer selbst fühlten sich weniger ermüdet. Dies belegt auch eine aktuelle Studie der Mijeco Gmbh, die von der Balance Therapy Klinik in Sydney durchgeführt wurde. Durch den Einsatz des Mijeco Negativ-Ionen-Generators „Eco-Living“ konnte die Ermüdung nach 5 Minuten um 38% reduziert und der Konzentrationslevel bei 100% der Teilnehmenden gesteigert werden.

Es gibt viele Theorien, warum negative Ionen Euphorie und positive Ionen Depressionen erzeugen sollen. Eine bekannte Theorie ist, dass negative Ionen sich frei auf dem Körper bewegen können. Da ein negatives Ion ein zusätzliches Elektron an einem Molekül bedeutet, ist die Bewegung eines negativen Ions die Bewegung eines Elektrons. Sich schnell bewegende Elektronen erzeugen eine Massage auf der molekularen Ebene und lösen Blockaden im Körper auf. Positive Ionen sind Moleküle, denen ein Elektron fehlt. Sie erzeugen ein elektrisches Feld, die Bewegung eines „Elektronenlochs“ ist jedoch langsam. Sie erzeugen also eine Spannung, die nur sehr langsam durch die Bewegung des Ions (Elektronenlochs) aufgelöst wird.

Eine Studie zur Bekämpfung von jahreszeitlichen Depressionen mit negativen Ionen ergab ebenfalls erstaunliche Ergebnisse. Fünfundzwanzig Personen mit Winterdepression haben an einer kontrollierten Doppelblind-Studie mit negativen Ionen teilgenommen. Die Testpersonen wurden zwei verschiedenen Dichten an negativen Ionen ausgesetzt:

10.000 Ionen pro Kubikzentimeter (tiefe Dichte) oder 2.700.000 Ionen pro Kubikzentimeter (hohe Dichte). Es wurde ein elektronischer Generator von Negativ-Ionen mit einem Strahler aus Koronadraht verwendet. Mit einem Remissionsmaßstab von 50% oder einer höherer Reduzierung der Symptom-Frequenz-Stärke wurden folgende Resultate erzielt:

58% der Testpersonen reagierten auf die Behandlung mit einer hohen Dichte an Negativ-Ionen und 15% der Testpersonen reagierten auf die Behandlung mit einer tiefen Dichte an NegativIonen.

Eine neuerlich durchgeführte Studie durch das U.S. Dept. der Landwirtschaft ergab, dass die Ionisierung eines Raumes zu 52% weniger Staub und zu 95% weniger Bakterien in der Luft führt (weil viele der Schadstoffe in der Luft sich an schwebende Staubpartikel klammern). Negativ-Ionen sind ebenfalls durch die U.S. FDA (Behörde für Lebensmittel und Medikamente) als ein Mittel für die Behandlung von Allergien anerkannt.

In vielen europäischen, amerikanischen und russischen Krankenhäusern werden bereits Geräte zur Ionisierung eingesetzt, da die positiven Wirkungen der negativen Ionen auf das Körpergefühl unumstritten sind. Ionisiergeräte reinigen die Luft in Kliniken von gefährlichen Keimen.

FIR – langwellige Infrarotstrahlen

Bei der medizinischen Nutzung der Wärme ist das Ziel in der Regel das Erzeugen einer lokalen oder den ganzen Körper erfassenden Hyperthermie (künstliche Erhöhung der Körpertemperatur). Im Gegensatz zum Fieber, bei dem die Erhöhung der Körperkerntemperatur aufgrund einer Erhöhung des Sollwerts im Hypothalamus entsteht, bleibt der Sollwert bei der Hyperthermie unverändert. Deshalb versucht der Körper der Erwärmung entgegenzuwirken. Die Bedeutung des durch äußere Einflüsse herbeigeführten Erwärmens des Körpers wurde schon früh von Medizinern hoch geschätzt.

Durch die Erwärmung und die damit verbundene gesteigerte Durchblutung beschleunigen sich der Stoffwechsel und die Verbreitung chemischer Botenstoffe. Außerdem werden temperaturunabhängige Effekte der langwelligen Infrarotstrahlung auf biochemische Prozesse vermutet. Es wird davon ausgegangen, dass die Bindungsstärke zwischen den Wassermolekülen abnimmt. Diese Mobilitätserhöhung kann als Aktivierung der Wassermoleküle verstanden werden und führt dazu, dass die Wassermoleküle leichter von einem Körperkompartiment zum anderen gelangen können.

Dr. Toshiko Yamazaki ist Direktorin einer Klinik in Japan, in der sie auch medizinische Forschungen durchführt. In ihrem Buch „Die Wissenschaft der Therapie mit langwelligem Infrarot“‘ erläutert sie die wissenschaftlichen Prinzipien und Grundlagen der IR-CBehandlung und führt darin viele interessante Patientengeschichten auf. Dr. Yamazaki hat durch Behandlung mit langwelligen Infrarotstrahlen besonders bei Krebspatienten sehr positive Resultate erzielt. Es konnten in vielen Fällen Linderung der Schmerzen, Erhöhung des Appetites und in einigen Fällen die Unterdrückung des Wachstums von Krebszellen bis hin zur Schrumpfung des Tumors verzeichnet werden. Dr. Yamazaki führt den Erfolg der IRC-Behandlung darauf zurück, dass die IR-C-Strahlen Giftstoffe aus dem Körper entfernen können.

Die Studie von „Masuda A, Kihara T, Fukudome T, et al.“ über die Auswirkungen von wiederholten Saunabehandlungen gegen ventrikuläre Herzrhythmusstörungen bei Patienten mit chronischem Herzversagen konnte bei Patienten mit chronischem Ermü- dungssyndrom gute Erfolge mit der Anwendung langwelliger Infrarotstrahlung erzielen. Auch bei Patienten mit chronischen Herzinsuffizienzen konnte durch die Anwendung langwelliger Infrarotstrahlung das Herzschlag-Volumen und die Auswurfleistung gesteigert werden und die Patienten berichteten über eine generelle Steigerung des Wohlbefindens. Die gleiche Arbeitsgruppe setzte zusätzlich zu einem etablierten Behandlungsschema langwellige Infrarotstrahlung bei Patienten mit chronischen Schmerzen ein. Der Behandlungserfolg war sowohl unmittelbar nach Ende der vierwöchigen Behandlung als auch 2 Jahre nach Behandlungsende bei den Patienten, die zusätzlich Infrarotbestrahlung erhielten, signifikant besser als in der Kontrollgruppe.

Die Studie von „Stelian, Gil, Habot, Rosenthal, Abramovici, Kutok (1992) – Journal of the American Geriatrics Society 40, 23-26“ – vergleicht in einer Doppelblindstudie die Auswirkungen von Bestrahlungen mit Infrarotstrahlung und einer Placebo-Bestrahlung auf degenerative Veränderungen im Sinne einer Osteoarthritis der Kniegelenke bei älteren Patienten. Dabei konnte in der Infrarotgruppe im Gegensatz zur Placebogruppe eine signifikante Schmerzreduktion erreicht werden. Auch die Beweglichkeit verbesserte sich erheblich. Von den Patienten mit Infrarotbehandlung wurde im Schnitt erst nach 6,1 ± 3,2 Monaten eine erneute Behandlung nachgefragt, wohingegen die Patienten aus der Placebogruppe bereits nach 0,53 ± 0,62 Monaten eine erneute Behandlung in Anspruch nahmen.

Schlussfolgerungen

Sowohl der Druck von außen als auch der emotionale Druck sind heutzutage riesig. Stress bei der Arbeit – und auch zu Hause müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden –, die Ernährung wird in unregelmäßigen Abständen eingenommen und man muss an mehreren Orten am besten zur selben Zeit sein. Stress und innere Unruhe bis hin zum Burnout treten immer häufiger auf. Mit Akupunktur, Akupressur, langwelligen Infrarotstrahlen und Negativ-Ionen kann wirksam gegen diese Alltags-Erscheinungen vorgegangen werden. Tun Sie etwas für das Wohlbefinden von Körper, Seele und Geist!


Älterer Post

Die Geschichte des Original Kinotakara Pads (Englisch)

Sehen Sie hier, wie Original Kinotakara das körperliche Wohlbefinden steigert.

Funktion und Anwendung der Original Kinotakara Pads?

So werden die Original Kintoakara Pads auf den Fußsohlen angewendet.

Das sagen unsere Kunden:

In den Warenkorb gelegt
Original Kinotakara - Einzelpackung
Aktuelle Bestellung vor 9 Minuten aus Schwaz, Österreich
Original Kinotakara - Probeset
Aktuelle Bestellung vor 5 Minuten aus Mautern an der Donau, Österreich
Original Kinotakara Pflaster (4er Set)
Aktuelle Bestellung vor 12 Minuten aus Bruck an der Mur, Österreich
Original Kinotakara Pflaster (7+1 gratis)
Aktuelle Bestellung vor 2 Minuten aus Balingen, Deutschland
Noch $x für gratis Versand nach Noch XX für gratis Versand! Diese Bestellung wird gratis versendet! Noch $x für gratis Versand! Wir übernehmen die Versandkosten für Ihre Bestellung! Gratis Versand ab $x nach Noch $x für gratis Versand nach Diese Bestellung wird gratis versendet! Gratis Versand bei Bestellungen über XX Diese Bestellung wird gratis versendet!